Magazin statt Mailing

Fachmagazin

Spielwarenbranche

Content

Emotionale Kommunikation

Image

Spirit of Play

Relevante Brancheninfos statt Werbung. Weltweit gestreut.

Mailings müssen erst die Hürde der Aufmerksamkeit bei der Zielgruppe überwinden. Sonst laden sie direkt im Papierkorb. Teuer für den Werbetreibenden, nervig für den Empfänger. Dabei gibt es reizvolle Alternativen.

Aufgabe

Entwicklung einer Kommunikationsstrategie zur Ausschöpfung vorhandener und Aktivierung neuer Zielgruppen, die so eine sehr intensive und qualitativ hochwertige Kontaktmöglichkeit mit der Spielwarenmesse erhalten.

Lösung

Ein neues Fachmagazin für die Spielwarenbranche wurde ins Leben gerufen.

  • Herausgegeben von dem Kenner der Spielwarenbranche
  • Konzentriert sich auf Contents mit Relevanz für den Handel statt werbliche Inhalte
  • Greift Themen auf, die auf der Messe vertieft werden, z.B. in Foren und Sonderschauen
  • Beweist Kompetenz und demonstriert Branchenkenntnisse, wird damit dem hohen
Anspruch einer Weltleitmesse gerecht
  • Erfüllt in puncto Aufmachung und Design die Erwartungen an ein weltweites Fachmagazin

Ergebnis

Das Magazin wurde weltweit verteilt und übertraf in Auflage und Internationalität vom Start weg alle global existierenden Fachmagazine der 
Branche. Es transportiert in hervorragender Weise die emotionale Komponente, d.h. den Erlebnisfaktor 
der Veranstaltung.

Erfreulicher Nebeneffekt: Die ausgezeichnete Aufnahme des Mediums durch die Industrie führte bereits bei der Erstausgabe zu hohen Einnahmen aus dem Anzeigenverkauf, durch die das Magazin 
weitgehend finanziert werden konnte.